Die ca. 1stündige Bunkerführungen, finden unter fachkundiger Leitung statt und sollen Ihnen einen Einblick in die Festungsgeschichte der Insel geben.

Viele Meter unter der Erde wird Ihr Bunkerführer Ihnen anhand der Stollenanlagen, Illustrationen und reichhaltiger Bebilderung einen bleibenden Eindruck vermitteln.

- Von der frühgeschichtlichen Entstehung der Insel.

- Den Veränderungen durch Natur und Mensch an Düne und Insel.

- Der Militärgeschichte in der Kaiserzeit und dem dritten Reich.

- Von der völligen Zerstörung, bis zur größten nichtnuklearen Detonation die die Welt je erlebt hat.

Bitte die Sicherheitshinweise beachten! Besuch erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr.

Bunkerführungen
Karten nur bei der Helgoland Touristik
die Tel. Nr. 04725/808-13

Mittwoch, Freitag und Sonnabend
um 16:30 Uhr

Um Voranmeldung wird gebeten!

Altersbeschränkung: ab 10 Jahren.

Sonderführungen nach Absprache





Am 18. April flogen fast 1.000 Bomber einen Angriff gegen die Marinebasis und Festung Helgoland. Am 19. April 1945, flogen 19 Bomber noch einen Angriff. Damit hatten die Helgoländer ihre Heimat verloren. Am 18.April 1947 - Tausende Tonnen Munition werden vom Festland herbeigeschafft. Eine der größten Explosionen der Weltgeschichte wird vorbereitet - der "Big Bang"

Home : Lageplan : Impressum : Disclaimer

® Museum Helgoland
Kurpromenade
Telephone: +49 4725-1292 - FAX: +49 4725-811177

E-mail